261 Friedenstraße

Wohnhaus in Wannsee

261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße
261 Friedenstraße

261 Friedenstraße

  • Name Einfamilienhauses
  • Bauherr Privat
  • Ort Berlin-Wannsee
  • Größe ca. 300 m² BGF
  • Projektierung 2013-2015
  • Leistungsbild 1-9
  • Status abgeschlossen
  • Projektbeteiligte Landschaftsarchitekt
  • Thomas Gnädinger
  • www.gnaedinger-landschaftsarchitekten.de
  • Fotograf Denis Esakov
  • Kosten keine Angaben
  • Kategorie

Verglaste Einschnitte im Erdgeschoss, markante Gauben im differenziert geneigten Dach: Mit wenigen Kunstgriffen wird ein traditioneller Baukörper leicht variiert, schon bietet er großzügigen Raum für eine fünfköpfige Familie.

 

Haus für eine Familie

 

In der Friedenstraße in Wannsee bot ein Grundstück in zweiter Reihe naturräumliche Qualitäten und einen herrlichen Rundumblick. Der Bebauungsplan erlaubt an diesem Standort nur 1,5 Geschosse. Auch Dachneigung, Traufhöhe und Kniestock sind vorgegeben. Mit raffiniertem Zuschnitt erfüllt das Haus dennoch großzügig das Raumprogramm für eine fünfköpfige Familie. Das Erdgeschoss ist an einer Längsseite und über Eck komplett mit bodenhohen Eschenholzfenstern verglast. Von der zur Hälfte transparenten Giebelseite aus gelangt man zur ebenerdigen Terrasse. Vor der Fensterfront stützen tragende Stahlsäulen den weitgespannten Baukörper ab. Der offene Grundriss, mit der in den Wohnbereich integrierten Küche, wird ansonsten nur von einem massiven Kern mit Kamin und Sanitärbereich unterteilt, sowie von einer massiven Wandscheibe getragen, hinter der die Treppe verläuft. Über dem lichtdurchfluteten Erdgeschoss schwebt das Dach mit seitlich versetztem First unter geneigten Flächen. Die gewählte Dachform mit zwei unterschiedlichen Neigungen vermittelt in Kombination mit den beiden großen, leicht vorgerückten Gauben den Raumeindruck eines Vollgeschosses. Außerdem werden die Dachflächen auch über bodenhohe Fenster an den Giebelseiten belichtet. Für Gäste bietet das ausgebaute Kellergeschoss zusätzlichen Wohnraum. Unter der Glasfront des Erdgeschosses ist der Garten so abgeböscht, dass die Zimmer im UG durch die großzügige Verglasung zum Garten hin belichtet sind.

 

Zur gedämmten Klinkerfassade des massiven Mauerwerksbau fügen sich im Innern großformatige Bodenfliesen aus Naturstein. Einen modernen, zeitlosen Kontrapunkt zum gediegenen Eindruck setzen die tragende Wandscheibe aus Sichtbeton im Innern, die betonte Laibung der Dachgauben und die klaren Betonelemente im Garten.

Weiter:

262 Kopenhagenerstraße

Zurück:

254 Grüner Weg