281 Elements

Elements of Life

281 Elements
281 Elements
281 Elements
281 Elements
281 Elements
281 Elements
281 Elements
281 Elements
281 Elements
281 Elements

281 Elements

  • Name Elements
  • Bauherr ARTPROJEKT GmbH
  • Ort Michaelkirchstr. 22/23, 10179 Berlin
  • Größe ca. 18.500 m² BGF
  • Projektierung -
  • Leistungsbild 1-2
  • Status Wettbewerb 1-prize
  • Fotograf -
  • Kosten ca. 32.200.000,00 € (netto)
  • Kategorie

Der künstlerische Impuls des Entwurfs zieht seine Stärke  aus den vier Lebenselementen Feuer, Wasser, Luft und Erde und durchdringt so alle Bereiche des Quartiers. Das Ensemble greift das schöpferische Potential der Menschen und des Ortes auf und übersetzt es in eine universale Architektursprache.

 

Wohnen am Puls der Stadt

 

Das Wassergrundstück an der Michaelkirchstraße liegt in einem rasant sich wandelnden  Bezirk. Anstelle von Brachen und industriellen Anlagen ist rund um die ehemalige innerstädtische Grenze ein spannungsreiches Viertel  mit Künstlerateliers, Bauten für Start-Ups und Kreative entstanden. Auf die besondere Herausforderung des Standortes im Spannungsfeld von Spree und innerstädtischem Kraftwerk reagiert der Entwurf mit vier eigenständigen, polygonalen Solitären. Wie zerstreute Elemente eines Ganzen, die durch eine elementare Kraft aufgespalten sind, wirken die unterschiedlichen Volumina mit jeweils individueller Form. Kraftvoll drückt sich die Ansicht ihrer skulptural gestalteten Fassaden – anders als bei einer Blockstruktur – jeweils an vier unterschiedlichen Gebäudeseiten aus.  Individuelle Formen  und Höhenversprünge, die die Bauten geographisch voneinander abheben, ändern nichts an der Tatsache, dass sie Teil eines zusammenhängenden Quartiers mit eigener Identität sind, verbunden durch atmosphärische Lufträume und eine expressive Architektursprache, die sich wie eine feine Gewebestruktur über die Bauten mit unterschiedlicher Nutzung legt. Wie in jedem spannenden Stadtraum bietet das Quartier mit starker Identität Raum für unterschiedliche Nutzungen. Wohnen, Gewerbe, Büro und Gastronomie ergänzen sich zu einem Gesamtbild. Produktive Arbeit und kreative Entfaltung,  inspirierende Aktivität und Rückzug ins Private liegen in diesem Entwurf dicht beieinander. Durch eine lockere Wegeführung werden die einzelnen Bauten jeweils über einen innenliegenden Lichthof erschlossen.

Weiter:

282 Trabener 64

Zurück:

280 Pandion Viva